Gut sichtbar auf den Fotos: Ein Namensschild oberhalb ihrer linken Brust. Das ovale Accessoire war violett gehalten. In goldener Schrift stand unter einer Krone "Royal Box". Auf einem weißen Querbalken war zudem zu lesen: 'HRH The Duchess of Cambridge' - ihr offizieller Titel. Würde wirklich jemand beim berühmtesten Pferderennen der Welt die berühmteste Herzogin der Welt nicht erkennen? Trostpflaster: Auch der Herzog von Cambridge kam um das Identifikationsmerkmal nicht herum.

Ein Fascinator

Abgesehen von dem etwas unpassenden Blickfang, sah Kate umwerfend aus. Das weiße Spitzenkleid von Dolce und Gabbana war hochgeschlossen mit langen Ärmeln. Um die Taille eng geschnitten, fiel der Rock in klassischer A-Linie und reichte ihr bis zur Mitte ihrer Unterschenkel. Auch der für Ascot so wichtige Hut von Jane Taylor - ein weißer Fascinator - saß perfekt. Dazu kombinierte sie nudefarbene Pumps, eine nudefarbene Clutch sowie hängende, weiße Perlenohrringe. Ihre Haare waren zu einem tiefen Dutt zusammengebunden.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Kate dieses Outfit ausführte. Das angeblich 3.400 Pfund (ca. 4.270 Euro) teure Kleid hatte sie bereits im vergangenen Monat beim Windsor Horse Race an. Allerdings kombinierte sie damals eine rote Peacoat-Jacke von Zara dazu, so dass das Ensemble nicht komplett sichtbar war.Lesen Sie mehr auf:http://www.queeniekleid.de/abendkleider-grosse-groessen | http://www.queeniekleid.de/sexy-abendkleider